Auslandsinkasso: Argentinien

Informationen zum Inkassoverfahren & Forderungseinzug in Argentinien

Die Beitreibung von Forderungen gegen Unternehmen im Ausland ist eine besonders anspruchsvolle Herausforderung. Im Verbund mit unseren Kooperationspartnern können wir Ihnen den Forderungseinzug in Argentinien zu erfolgsorientierten Konditionen anbieten.
 
Flagge Argentinien
Hauptstadt:
Staatsform:
Grösse: 
Einwohner: 
Landessprache:

Währung:


Zeitzone:
ISO-Code:
Ländervorwahl:

Coface Landesrating:

Geschäftsklima:














 
Argentinien
Republica Argentina
Argentinische Republik
Buenos Aires
Bundesrepublik
2.780.400 km²
44,5 Mio
Spanisch, regional: Italienisch, Deutsch, Walisisch
Argentinischer Peso (ARS)
Argentinische Pesos online umrechnen
UTC -3 (ART)
AR, ARG
 +54
Inkasso Rating C
Inkasso Rating B












 
Landkarte Argentinien
Forderungseinzug Komplexität

Inkassokomplexität Argentinien
Inkasso-Schwierigkeitsgrad 64/100

Inkassorisiko Argentinien
Inkasso-Konditionen
Erfolgsprovision:
Auftragsgebühr:

Adressermittlung:
Bonitätsprüfung:
(Außergerichtliches Inkasso) 
20%
Vertragskunden keine 
Sonstige Kunden EUR 50,00
Auf Anfrage (optional)
EUR 122,00 (optional)

Als zusätzlichen kostenlosen Service bieten wir Ihnen nachfolgend unsere Länderinformationen zum Forderungseinzug in Argentinien – für mehr Rechtssicherheit und Erfolg bei Ihren Auslandsgeschäften.

  • Die Folgen von Zahlungsverzug sind in Argentinien gesetzlich nicht geregelt, so dass Zinsen und Inkassokosten im Wesentlichen von der vertraglichen Vereinbarung und/oder gerichtlichen Entscheidungen abhängen.
  • Die Gerichte sind recht effizient, wenn es darum geht, zeitnahe Entscheidungen zu treffen, jedoch sind einvernehmliche und vorgerichtliche Massnahmen immer zu bevorzugen. Es ist ratsam, dies so zeitnah wie möglich zu tun, da das Risiko der Zahlungsunfähigkeit des Schuldners die Chancen auf eine spätere Realisierung der Forderung beeinträchtigt.
  • Das Insolvenzrecht Argentiniens stellt hochentwickelte Mechanismen zur Verfügung, doch ist die durchschnittliche Realisierungsquote bei ungesicherten Forderungen mit 5 bis 10 Prozent gering, weshalb vorgerichtliche Maßnahmen die beste Möglichkeit zur Eintreibung von Forderungen sind.

Die Ausführungen auf dieser Webseite wurden mit Sorgfalt erstellt erheben jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit und können insbesondere eine anwaltliche Beratung im Einzelfall nicht ersetzen. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen wird nicht übernommen. Jegliche Haftung für Schäden aus der Nutzung dieser Webseite ist ausgeschlossen.

Teilen bei: