Inkasso Newsletterarchiv 2012

Informationen zum Thema Forderungseinzug (Inkasso) und Wirtschaftsauskünfte

Hier können Sie einen Blick auf im Jahr 2012 archivierte Newsletter Informationen von ADF Inkasso werfen. Bestellen Sie hier direkt unseren Inkasso Newsletter.


November 2012
20.11.2012

Inkasso-Newsletter 06/2012
Herbstumfrage der Inkassounternehmen
Trotz niedriger Arbeitslosigkeit über 100.000 Verbraucherinsolvenzen
Jugendverschuldung
Mischung aus unüberlegtem Konsum und mangelndem Finanzwissen
Verbraucherinsolvenzverfahren
Schnellere Restschuldbefreiung gefährdet Gläubigerrechte
Verjährungsfristen
Die wichtigsten Verjährungsfristen im Überblick

Oktober 2012
17.10.2012

Inkasso-Newsletter 05/2012
Der Inkassomarkt in Deutschland
Erste Ergebnisse der Branchenstudie über Inkassounternehmen
Regulierung von Inkassokosten
Neuregulierung lässt die "Schwarzen Schafe" ungeschoren - Sanktionen notwendig
Entzug der Inkassoerlaubnis
BDIU fordert öffentliche Aufsicht und Entzug der Registrierung gegen unseriöses Inkasso
Zahlungsmoral im öffentlichen Sektor
Das Zahlungsverhalten der Öffentlichen Hand hat sich weiter verschlechtert

August 2012
22.08.2012

Inkasso-Newsletter 04/2012
BDIU - Umfrage der Inkassounternehmen
Zahlungsmoral schwächt sich trotz guter Konjunktur leicht ab
Privatinsolvenz
Kürzere Wohlverhaltensperiode ist der falsche Weg
Trendumfrage
Jugendliche Verbraucher befinden sich immer häufiger in der Schuldenfalle

Juni 2012
29.06.2012

Inkasso-Newsletter 03/2012
Neue EuroScore® Personenauskünfte
Erweiterte Produktpalette und Preisreduktion durch neue Poolpartner
Erweiterte Produktpalette der EuroScore® Firmenauskünfte
Neue LegalCheck Rechtsformauskunft und CreditCheck Firmenkompaktauskunft
EuroScore® Bonitätsauskünfte neue Preisliste zum 01.07.2012
Neue Produkte und Preissenkungen

Mai 2012
22.05.2012

Inkasso-Newsletter 02/2012
Verfassungsgericht
Inkassokosten sind als Verzugsschaden grundsätzlich zu erstatten
BMJ: Inkassogesetz
BDIU befürchtet erhebliche Nachteile für das Forderungsmanagement
SCHUFA-Eintrag
Wann dürfen Inkassounternehmen Einträge bei der SCHUFA vornehmen
Rechnungswesen
Zahlungs- und Rechnungskonditionen in Europa und weltweit
 

Januar 2012
03.01.2012

Inkasso-Newsletter 01/2012
BDIU
Privatverschuldung hoch,  jeder zehnte Erwachsene betroffen
Änderungen in der Verbraucherinsolvenz
Geplante Halbierung der Wohlverhaltensperiode ist das falsche Zeichen
Überschuldete Jugendliche
Inkassoverband spricht sich  für ein "Schulfach Finanzkompetenz“ aus
Forderungsmanagement / Mahnwesen
So wird in Europa gemahnt - Länderspezifische Unterschiede
  
Teilen bei: