Inkasso-Glossar: Forderungseintreibung

Forderungseintreibung

Forderungseintreibung oder Forderungseinziehung ist ein Begriff, der in der deutschen Sprache für das Fremdwort Inkasso verwendet wird. Als Forderungseintreibung bzw. Inkasso bezeichnet man den Forderungseinzug von fälligen Forderungen in Geld, also den Fall, in dem ein Gläubiger von einem Schuldner Geld verlangen kann und dieser sich in Zahlungsverzug befindet, die Forderung also überfällig ist. Wird die Forderungseintreibung nicht vom Schuldner selbst betrieben, übernehmen Inkassounternehmen diese Aufgabe

Forderungseintreibung siehe unter:

Weiter auch:

Teilen bei: