Neue Düsseldorfer Tabelle ab 01.01.2018 - Unterhaltstabelle

Neue Düsseldorfer Tabelle ab 01.01.2018

Das OLG Düsseldorf hat am 06.11.2017 eine neue Düsseldorfer Tabelle veröffentlicht. Zum 01.01.2018 wird dieseit 01.01.2017 gültige "Düsseldorfer Tabelle" geändert, die Bedarfssätze unterhaltsberechtigter Kinder werden erhöht.

Der Mindestunterhalt steigt für Kinder bis zu 5 Jahren (1. Altersstufe) um sechs auf 348 Euro. Sechs- bis Elfjährige erhalten 399 Euro statt bisher 393 Euro (2. Altersstufe). Zwölf- bis 17-Jährige haben Anspruch auf 467 Euro monatlich statt bisher 460 Euro (3.Altersstufe). Die Unterhaltssätze der höheren Einkommensgruppen steigen entsprechend gestaffelt.

Nach §1612b BGB ist auf den Bedarf des Kindes das Kindergeld anzurechnen. Dieses beträgt ab dem 01.01.2017 für das erste und zweite Kind 194 Euro, für das dritte Kind 200 Euro und für das vierte oder weitere Kinder 225 Euro. Bei minderjährigen Kindern wird das Kindergeld in der Regel zur Hälfte auf den Unterhaltsbedarf angerechnet. Die sich daraus ergebenden Zahlbeträge können Sie aus den Tabellen unterhalb der Düsseldorfer Tabelle entnehmen.

Nettoeinkommen des
Unterhaltspflichtigen in €
Altersstufen in Jahren (§ 1612 a I BGB)
Beträge in €
Prozent Bedarfs-
kontroll-
betrag in €
0-5 6-11 12-17 ab 18
1. bis 1.900 348 399 467 527 100 880 / 1080
2. 1.901 - 2.300 366 419 491 554 105 1.300
3. 2.301 - 2.700 383 439 514 580 110 1.400
4. 2.701 - 3.100 401 459 538 607 115 1.500
5. 3.101 - 3.500 418 479 561 633 120 1.600
6. 3.501 - 3.900 446 511 598 675 128 1.700
7. 3.901 - 4.300 474 543 636 717 136 1.800
8. 4.301 - 4.700 502 575 673 759 144 1.900
9. 4.701 - 5.100 529 607 710 802 152 2.000
10. 5.101 - 5.500 557 639 748 844 160 2.100
Bei Einkommen über 5.501 Euro netto wird einzelfallabhängig ermittelt

Die folgenden Tabellen enthalten die sich nach Abzug des jeweiligen Kindergeldanteils (hälftiges Kindergeld bei Minderjährigen, volles Kindergeld bei Volljährigen) ergebenden Zahlbeträge. Ab dem 1. Januar 2018 beträgt das Kindergeld für das erste und zweite Kind 194 Euro, für das dritte Kind 200 Euro und ab dem vierten Kind 225 Euro (BGBl. I Nr. 63 S. 3000 ff. vom 23.12.2016).

Nach Abzug des Kindergeldes ergeben sich folgende Zahlbeträge:

Einkommensgruppe 0 - 5 Jahre 6 - 11 Jahre 12 - 17 Jahre ab 18 Jahre Prozentsatz
1. und 2. Kind
bis 1.900 251 302 370 333 100
1.901 - 2.300 269 322 394 360 105
2.301 - 2.700 286 342 417 386 110
2.701 - 3.100 304 362 441 413 115
3.101 - 3.500 321 382 464 439 120
3.501 - 3.900 349 414 501 481 128
3.901 - 4.300 377 446 539 523 136
4.301 - 4.700 405 478 576 565 144
4.701 - 5.100 432 510 613 608 152
5.101 - 5.500 460 542 651 650 160
3. Kind
bis 1.900 248 299 367 327 100
1.901 - 2.300 266 319 391 354 105
2.301 - 2.700 283 339 414 380 110
2.701 - 3.100 301 359 438 407 115
3.101 - 3.500 318 379 461 433 120
3.501 - 3.900 346 411 498 475 128
3.901 - 4.300 374 443 536 517 136
4.301 - 4.700 402 475 573 559 144
4.701 - 5.100 429 507 610 602 152
5.101 - 5.500 457 539 648 644 160
ab 4. Kind
bis 1.900 235,50 286,50 354,50 302 100
1.901 - 2.300 253,50 306,50 378,50 329 105
2.301 - 2.700 270,50 326,50 401,50 355 110
2.701 - 3.100 288,50 346,50 425,50 382 115
3.101 - 3.500 305,50 366,50 448,50 408 120
3.501 - 3.900 333,50 398,50 485,50 450 128
3.901 - 4.300 361,50 430,50 523,50 492 136
4.301 - 4.700 389,50 462,50 560,50 534 144
4.701 - 5.100 416,50 494,50 597,50 577 152
5.101 - 5.500 444,50 526,50 635,50 619 160
Alle Beträge in Euro  - Alle Angaben ohne Gewähr!

Die Düsseldorfer Tabelle hat selbst keine Gesetzeskraft und ist eher als allgemeine Richtlinie anzusehen, die auch von den Gerichten bei einer Unterhaltspflicht so herangezogen werden. Dem Unterhaltspflichtigen gibt sie Aufschluss über die Unterhaltshöhe.

Die Düsseldorfer Tabelle dient als Maßstab zur Berechnung des Unterhalts, insbesondere dem Kindesunterhalt. Eingeführt im Jahre 1962 durch das Oberlandesgericht Düsseldorf bildet sie nunmehr seit 50 Jahren die Richtwerte zur Bemessung des Unterhalts.

Die aktualisierte Tabelle ist voraussichtlich bis 31.12.2018 gültig. Planmäßig wird die Düsseldorfer Tabelle zum 01.01.2019 angepasst.

Quelle: OLG Düsseldorf

Teilen bei: