Aktuelle Inkasso-News

  • 31.03.2021
    15,5 % weniger Firmeninsolvenzen im Jahr 2020
    Im Jahr 2020 haben die deutschen Amtsgerichte 15 841 Firmeninsolvenzen gemeldet.
  • 11.02.2021
    November 2020: 26,0 % weniger Firmeninsolvenzen als im November 2019
    Im November 2020 haben die deutschen Amtsgerichte 1 046 Firmeninsolvenzen gemeldet.
  • 12.01.2021
    Brexit - das Ende für die britische Limited mit Sitz in Deutschland
    Am 24. Dezember 2020 haben sich die Europäische Kommission und das Vereinigte Königreich auf drei Abkommen über die zukünftigen Beziehungen geeinigt.
  • 11.01.2021
    Oktober 2020: 31,9 % weniger Unternehmensinsolvenzen als im Oktober 2019
    Im Oktober 2020 haben die deutschen Amtsgerichte 1 084 Unternehmensinsolvenzen gemeldet. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 31,9 % weniger als im Oktober 2019.
  • 08.01.2021
    Welche geschäftlichen Unterlagen können 2021 in den Reisswolf?
    Unternehmer können ab 1.1.2021 wieder Platz schaffen und einen Teil ihrer Steuerbelege aus den Vorjahren schreddern.
  • 06.01.2021
    Kindesunterhalt: aktuelle Düsseldorfer Tabelle ab 01.01.2021
    Die Bedarfsätze unterhaltsberechtigter minderjähriger und volljähriger Kinder
  • 04.01.2021
    Was bedeutet der Brexit für den Forderungseinzug in Großbritannien?
    Jetzt ist er vollzogen, der Brexit. Ab dem 01.01.2021 ist Großbritannien im Verhältnis zur EU nun ein Drittland.
  • 02.01.2021
    1. Januar 2021 Basiszinssatz bleibt weiterhin bei minus 0,88 Prozent
    Die Deutsche Bundesbank berechnet nach den gesetzlichen Vorgaben des § 247 Abs. 1 BGB den Basiszinssatz und veröffentlicht seinen aktuellen Stand gemäß § 247 Abs. 2 BGB im Bundesanzeiger.
  • 02.01.2021
    Änderung der Rechtsanwaltsvergütung im RVG zum 01.01.2021
    Am 01.01.2021 tritt eine Änderung des RVG und anderer Kostenvorschriften in Kraft.
Teilen bei: