Aktuelle Inkasso-News

Aktuelle Informationen und Tipps zu Inkasso, Finanzen und Recht

Alle Meldungen sind chronologisch aufgeführt. Mit einem Klick auf  » MEHR DAZU  wird Ihnen die gewünschte Nachricht im Volltext angezeigt.

Inkasso-News aus dem Jahr 2017

  • 19.10.2017
    31. Dezember 2017 | Verjährung von Forderungen droht!
    In jedem Jahr gehen deutschen Unternehmen und Privatpersonen am 31. Dezember Forderungen in mehrstelliger Millionenhöhe wegen Verjährung verloren.
  • 13.10.2017
    9,8 Prozent weniger Firmensinsolvenzen im Juli 2017
    Im Juli 2017 meldeten die deutschen Amtsgerichte 1.633 Firmeninsolvenzen.
  • 27.09.2017
    Forderungsausfall
    So ermitteln Sie Ihren ausfallbedingt notwendigen Mehrumsatz
  • 12.09.2017
    6,7 Prozent weniger Firmeninsolvenzen im 1. Halbjahr 2017
    Im ersten Halbjahr 2017 meldeten die deutschen Amtsgerichte 10.246 Firmeninsolvenzen, das waren 6,7 % weniger als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.
  • 24.08.2017
    Pfändungsschutz für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeitszulagen
    Arbeitnehmern dürfen die Zulagen für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit nach einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) nicht gepfändet werden.
  • 11.08.2017
    Erhöhte Pfändungsfreigrenzen ab Juli 2017: Was haben Drittschuldner zu beachten?
    Durch die neuen Pfändungsfreigrenzen entsteht Mehraufwand für Arbeitgeber in der Entgelabrechnung.
  • 10.08.2017
    1,6 Prozent mehr Firmen­insolvenzen im Mai 2017
    Im Mai 2017 meldeten die deutschen Amtsgerichte 1.764 Firmeninsolvenzen. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 1,6 % mehr als im Mai 2016.
  • 04.08.2017
    Verjährung von Forderungen im In- und Ausland
    Zum Jahresende werden wieder viele Unternehmen einen Teil ihrer Forderungen wegen Verjährung verlieren. Damit geht viel Liquidität von Unternehmen verloren.
  • 13.07.2017
    16,7 Prozent weniger Firmen­insolvenzen im April 2017
    Im April 2017 meldeten die deutschen Amtsgerichte 1.573 Firmeninsolvenzen. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 16,7 % weniger als im April 2016.
  • 30.06.2017
    Basiszinssatz verharrt zum 1. Juli 2017 noch immer bei -0,88 Prozent
    Die Deutsche Bundesbank berechnet nach den gesetzlichen Vorgaben des § 247 Abs. 1 BGB den Basiszinssatz und veröffentlicht seinen aktuellen Stand gemäß § 247 Abs. 2 BGB im Bundesanzeiger.

Seiten

Bookmarken bei: