Neue Düsseldorfer Tabelle ab 1. Januar 2015

Düsseldorfer Tabelle 2015

Das OLG Düsseldorf hat am 4.12.2014 eine neue Düsseldorfer Tabelle (ab 1.1.2015) veröffentlicht.

In der aktuellen DDT 2015 haben sich im Vergleich zur Düsseldorfer Tabelle 2013/2014 nur die Selbstbehalte erhöht, an den Leistungen für den Kindesunterhalt gibt es keine Änderung. Die Erhöhung der Selbstbehalte war nötig geworden, da diese sich der Regelsatz der Grundsicherung (Hartz IV) zum 01.01.2015 erhöht hat. Die Unterhaltssätze für Kinder orientieren sich am Kinderfreibetrag, der vom Gesetzgeber allerdings nicht geändert wurde, weshalb sich auch die Unterhaltsleistungen für Kinder nicht erhöhen.

Nettoeinkommen des
Unterhaltspflichtigen in €
Altersstufen in Jahren (§ 1612 a I BGB)
Beträge in €
Prozent Bedarfs-
kontroll-
betrag in €
0-5 6-11 12-17 ab 18
1. bis 1.500 317 364 426 488 100 880/ 1.080
2. 1.501-1.900 333 383 448 513 105 1.180
3. 1.901-2.300 349 401 469 537 110 1.280
4. 2.301-2.700 365 419 490 562 115 1.380
5. 2.701-3.100 381 437 512 586 120 1.480
6. 3.101-3.500 406 466 546 625 128 1.580
7. 3.501-3.900 432 496 580 664 136 1.680
8. 3.901-4.300 457 525 614 703 144 1.780
9. 4.301-4.700 482 554 648 742 152 1.880
10. 4.701-5.100 508 583 682 781 160 1.980
Bei Einkommen über 5.101 Euro netto wird einzelfallabhängig ermittelt

Nach Abzug des Kindergeldes ergeben sich folgende Zahlbeträge:

Nettoeinkommen des Unterhaltspflichtigen
in € und Zahlbetrag
nach Anzahl Kinder gestaffelt
Altersstufen in JahrenBeträge
in € (§ 1612a Abs. 1 BGB)
Prozent Bedarfs-
kontroll-
betrag in €
0-5 6-11 12-17 ab 18
1. bis 1.500 Euro 317 364 426 488 100 880/1.080
1. und 2. Kind 225 272 334 304
3. Kind 222 269 331 298
ab dem 4. Kind 209,50 256,50 318,50 273
2. 1.501-1.900 333 383 448 513 105 1.180
1. und 2. Kind 241 291 356 329
3. Kind 238 288 353 323
ab dem 4. Kind 225,50 275,50 340,50 298
3. 1.901-2.300 349 401 469 537 110 1.280
1. und 2. Kind 257 309 377 353
3. Kind 254 306 374 347
ab dem 4. Kind 241,50 293,50 361,50 322
4. 2.301-2.700 365 419 490 562 115 1.380
1. und 2. Kind 273 327 398 378
3. Kind 270 324 395 372
ab dem 4. Kind 257,50 311,50 382,50 347
5. 2.701-3.100 381 437 512 586 120 1.480
1. und 2. Kind 289 345 420 402
3. Kind 286 342 417 396
ab dem 4. Kind 273,50 329,50 404,50 371
6. 3.101-3.500 406 466 546 625 128 1.580
1. und 2. Kind 314 374 454 441
3. Kind 311 371 451 435
ab dem 4. Kind 298,50 358,50 438,50 410
7. 3.501-3.900 432 496 580 664 136 1.680
1. und 2. Kind 340 404 488 480
3. Kind 337 401 485 474
ab dem 4. Kind 324,50 388,50 472,50 449
8. 3.901-4.300 457 525 614 703 144 1.780
1. und 2. Kind 365 433 522 519
3. Kind 362 430 519 513
ab dem 4. Kind 349,50 417,50 506,50 488
9. 4.301-4.700 482 554 648 742 152 1.880
1. und 2. Kind 390 462 556 558
3. Kind 387 459 553 552
ab dem 4. Kind 374,50 446,50 540,50 527
10. 4.701-5.100 508 583 682 781 160 1.980
1. und 2. Kind 416 491 590 597
3. Kind 413 488 587 591
ab dem 4. Kind 400,50 475,50 574,50 566

Die Düsseldorfer Tabelle hat selbst keine Gesetzeskraft und ist eher als allgemeine Richtlinie anzusehen, die auch von den Gerichten bei einer Unterhaltspflicht so herangezogen werden. Dem Unterhaltspflichtigen gibt sie Aufschluss über die Unterhaltshöhe.

Die Düsseldorfer Tabelle dient als Maßstab zur Berechnung des Unterhalts, insbesondere dem Kindesunterhalt. Eingeführt im Jahre 1962 durch das Oberlandesgericht Düsseldorf bildet sie nunmehr seit 50 Jahren die Richtwerte zur Bemessung des Unterhalts.

Die aktuelle Tabelle ist voraussichtlich bis 31.07.2015 gültig. Planmäßig wird die Düsseldorfer Tabelle zum 01.01.2016 angepasst.

Teilen bei: