ADF Inkasso-News Archiv 2010

Informationen und Tipps zu Inkasso, Finanzen und Recht

Alle Meldungen sind chronologisch aufgeführt. Mit einem Klick auf  » MEHR DAZU  wird Ihnen die gewünschte Nachricht im Volltext angezeigt.

Inkasso-News aus dem Jahr 2010

  • 10.02.2010
    Insolvenzen im November 2009 weiter deutlich gestiegen

    Auch im November 2009 lag die Zahl der Firmenpleiten deutlich über der des Vorjahres. Im November 2009 Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) haben die deutschen Amtsgerichte 2009 2.539 Unternehmensinsolvenzen gemeldet. Das waren 6,9% mehr als im November 2008. Die Verbraucherinsolvenzen lagen im November 2009 mit 8 882 Fällen um 12,4% höher als im Vorjahresmonat.

  • 05.02.2010
    Unpfändbarkeit von Kraftfahrzeugen des Ehegatten des Schuldners

     Autos, die für die tägliche Fahrt zur Arbeit benötigt werden, dürfen nicht gepfändet werden. Das gilt auch, wenn das Kraftfahrzeug vom Ehegatten des Schuldners gefahren wird.

  • 02.02.2010
    Änderungen im KfW-Sonderprogramm für Firmen
    Zum 1. Februar 2010 hat die KfW Bankengruppe neue Varianten in ihrem Sonderprogramm eingeführt und die Konditionen verbessert.

    Laut KfW sind folgende Verbesserungen im KfW-Sonderprogramm für mittelständische Unternehmen wirksam:

    1. Konditionen
    • 01.02.2010
      BDIU kritisiert das geplante Fiskalprivileg der Finanzämter

      Der Bundesverband der Deutschen Inkassounternehmen (BDIU) kritisiert das im Sparpaket der Bundesregierung enthaltene Vorgriffsrecht der Finanzverwaltung in Insolvensverfahren. Ein solches Sparpaket auf Kosten der Wirtschaft gefährde zudem die Existenz sanierungsfähiger Pleitefirmen.
       

    • 28.01.2010
      Lüge in der Mieterselbstauskunft reicht aus für eine Kündigung

      Die kleine Notlüge - bestimmt haben Sie darauf auch schon mal selbst zurückgegriffen. Als Vermieter müssen Sie jedoch nicht bei jeder Notlüge gleich beide Augen zudrücken - und erst recht nicht, wenn es um die Einkünfte Ihres Mieters in der Mieterselbstauskunft geht!

    • 25.01.2010
      Privatinsolvenzverfahren: 3-jährige Sperrfrist für neuen Insolvenzantrag

      Erst nach Ablauf der Sperrfrist von 3 Jahren kann der Schuldner einen erneuten Insolvenz-, Stundungs- und Restschuldbefreiungsantrag stellen. Dies gilt unabhängig davon, ob und in welcher Höhe neue Forderungen gegen ihn begründet worden sind.

    • 21.01.2010
      Insolvenzverfahren ist auch in anderen Mitgliedstaaten bindend
      Der EuGH hat auf der Grundlage eine deutsch-polnischen Falles über die Tragweite der Rechtsvorschriften über die Anerkennung der Entscheidungen im Zusammenhang mit Insolvenzverfahren durch die Mitgliedstaaten entschieden.
    • 13.01.2010
      Deutschland erlebte 2009 stärkste Rezession der Nachkriegszeit

      Die deutsche Wirtschaft ist im Jahr 2009 zum ersten Mal seit sechs Jahren geschrumpft. Mit – 5,0% war der Rückgang des preisbereinigten Bruttoinlandsprodukts (BIP) so stark wie noch nie in der Nachkriegszeit.

    • 12.01.2010
      17,4 Prozent mehr Unternehmensinsolvenzen im Oktober 2009

      Im Oktober 2009 haben die deutschen Amtsgerichte nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 2 848 Unternehmensinsolvenzen gemeldet. Das waren 15,9% mehr als im Oktober 2008. Die Verbraucherinsolvenzen lagen im Oktober 2009 mit 8 929 Fällen um 4,2% höher als im Vorjahresmonat.

    • 06.01.2010
      Vermieter schulden keine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung

      Der Vermieter ist nicht verpflichtet, dem Mieter über die Quittierung der einzelnen Mietzahlungen hinaus auch noch eine Mietschuldensfreiheitsbescheinigung auszustellen.

    Seiten

    Teilen bei: