ADF Inkasso-News Archiv 2009

Informationen und Tipps zu Inkasso, Finanzen und Recht

Die Meldungen sind chronologisch aufgeführt. Mit einem Klick auf  » MEHR DAZU  wird Ihnen die gewünschte Meldung im Volltext angezeigt.

Inkasso-News aus dem Jahr 2009

  • 14.04.2009
    EU-Kommission will europaweit Zahlungsmoral verbessern
    Die EU-Kommission hat angekündigt, gegen Zahlungsverzug bei Geschäften zwischen Unternehmen und Unternehmen mit öffentlichen Stellen vorgehen zu wollen.
  • 08.04.2009
    13 Prozent weniger Verbraucherinsolvenzen im Januar 2009
  • 04.04.2009
    Zahlungsmoral im Onlinehandel bei Frauen besser als bei Männern
    Wie der aktuelle Pago Retail-Report der Deutschen Card Services ermittelt hat, ist das Zahlungsausfallrisiko bei Frauen im europäischen Online-Handel geringer als das bei Männern.
  • 31.03.2009
    ADF-Inkasso-Newsticker 01/2009
    Akteneinsicht in Insolvenzakte durch ehemaligem Geschäftsführer
  • 27.03.2009
    Gesetz zur Modernisierung des Bilanzrechts (BilMoG) verabschiedet
    Der Bundestag hat heute das Gesetz zur Modernisierung des Bilanzrechts (BilMoG) verabschiedet. Das Gesetz entlastet die Wirtschaft finanziell in erheblichem Umfang und stärkt das Bilanzrecht des Handelsgesetzbuches für den Wettbewerb mit internationalen Rechnungslegungsstandards.
  • 26.03.2009
    Weniger Werbeanrufe und mehr Verbraucherschutz
  • 19.03.2009
    Gesetzentwurf für mehr Gerechtigkeit bei Geldstrafen
    Der Deutsche Bundestag berät heute mit dem Ziel der Verabschiedung den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Anhebung der Höchstgrenze eines Tagessatzes bei Geldstrafen.
  • 17.03.2009
    Bundesverband Inkasso: Abofallen im Internet täuschen Verbraucher
    "Unser Leitbild in der sozialen Markwirtschaft ist der mündige und eigenverantwortliche Verbraucher. Und der muss geschützt werden", so BDIU-Präsident Wolfgang Spitz.
  • 13.03.2009
    Kids, Teens und Twens und ihre Schulden
    12 Prozent der 13-24 Jährigen sind schon verschuldet. Im Schnitt mit 1.800 Euro pro Kopf. Bei Freunden, Eltern, aber auch schon bei Banken und Kreditinstituten. Mancher findet vielleicht dass das nicht bedenklich viel Geld ist.
  • 09.03.2009
    Umfangreiche Änderungen bei Verbraucherkrediten und Zahlungsdiensten
    Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf zur Umsetzung der Zahlungsdiensterichtlinie und der Verbraucher

Seiten

Teilen bei: